Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia
themen

 


 

 

Artikel in der ak - analyse und kritik Nr. 605

La Resistenza continua

 Eine Begegnung mit dem antifaschistischen Widerstand - 70 Jahre nach der Befreiung Italiens

 

Von Lucia Rossi und Andreas Sommer

 

Geschichte muss zu Fuß erlebt werden. Deswegen, so schreibt Sergio Luzzatto in seinem Buch »Partigia«, dürfe Geschichte eben nicht nur gelesen, sondern auch »vor Ort« gesucht werden. Diesem Gedanken fühlt sich auch das Institut Istoreco Reggio Emilia verpflichtet. Seit mittlerweile 23 Jahren organisiert es die Sentieri Partigiani, die Wanderungen entlang der Orte des italienischen Widerstandes in der Provinz Reggio Emilia zwischen Po und Apennin.

In Italien wird traditionell am 25. April der Festtag zur Erinnerung an Faschismus, deutsche Besatzung und Befreiung begangen. Im Zuge des diesjährigen 70. Anniversario della Liberazione fand eine besondere Wanderung statt. Üblicherweise basieren die mehrtägigen Reisen vorrangig auf dem gemeinsamen Wandern entlang der Orte der Resistenza und den Gesprächen mit Zeitzeug_innen des Widerstands. Diese zentralen Standbeine wurden dieses Mal erweitert um Einblicke in die antifaschistische Erinnerungskultur Italiens um den 25. April, die mit der Würdigung der Partisan_innen fest verwoben ist.

 

weiterlesen auf ak.web.de 

 



A cura della redazione web di Istoreco

Istoreco è in via Dante, 11 - 42121 Reggio Emilia
Tel. : 0522 437327 - 442333 - Fax. : 0522 442668 - Email: staff@istoreco.re.it
posta certificata: istoreco@pec.it
C.F. 80011330356

Istoreco - Sito web dell'Istituto per la Storia della Resistenza e della società contemporanea
Copyright by Istoreco