Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia
themen

 


 

 

Die fotodokumentarische Ausstellung „Banditi e ribelli“ erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945. Kurze chronologisch aufgebaute Texte des Historikers Santo Peli und mehr als 120 Fotografien dokumentieren das Leben und die Anstrengungen der jungen Frauen und Männer, die gegen den Krieg, gegen Faschismus und gegen die Greuel der deutschen Besatzung kämpften. Istoreco aus Reggio Emilia und CultureLabs aus Berlin haben mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung diese neue Wanderausstellung in deutscher Sprache erarbeitet.

Wanderung 2013

Es gibt 2017 zwei Wanderungen auf Partisanenwegen - Sentieri Partigiani. An beiden Veranstaltungen können jeweils bis zu 100 Geschichtsinteressierte teilnehmen.


Alle Plätze für die Sentieri im September sind belegt.
Wir haben eine Warteliste eingerichtet, über die es unter Umständen noch Restplätze im Frühjahr/Sommer geben kann.

 

La Resistenza continua

Eine Begegnung mit dem antifaschistischen Widerstand - 70 Jahre nach derBefreiung Italiens

 

Geschichte muss zu Fuß erlebt werden. Deswegen, so schreibt Sergio Luzzatto in seinem Buch »Partigia«, dürfe Geschichte eben nicht nur gelesen, sondern auch »vor Ort« gesucht werden. Diesem Gedanken fühlt sich auch das Institut Istoreco Reggio Emilia verpflichtet. Seit mittlerweile 23 Jahren organisiert es die Sentieri Partigiani, die Wanderungen entlang der Orte des italienischen Widerstandes in der Provinz Reggio Emilia zwischen Po und Apennin ...

 

Der vollständige Artikel kann hier gelesen werden: ak.web.de 

A cura della redazione web di Istoreco

Istoreco è in via Dante, 11 - 42121 Reggio Emilia
Tel. : 0522 437327 - 442333 - Fax. : 0522 442668 - Email: staff@istoreco.re.it
posta certificata: istoreco@pec.it
C.F. 80011330356

Istoreco - Sito web dell'Istituto per la Storia della Resistenza e della società contemporanea
Copyright by Istoreco